Unter Hochspannung an den E-Prix Zürich

Die ABB FIA Formula E Championship kommt endlich nach Zürich. Audi Sport feiert die Rückkehr des Rundstrecken-Rennsports in der Schweiz mit einem elektrisierenden Clip. Dieser beweist: Der Audi e-tron FE04 des Teams Audi Sport ABT Schaeffler ist bergtauglich. Und wie! Hier können Sie den Kurzfilm anschauen.

Da ist Musik drin. Ein Alphornspieler steht am Strassenrand, spielt vor eindrücklicher Kulisse ins Tal hinunter. Eigentlich will er nach Zürich, wie sein Kartonschild zeigt: Er will den E-Prix sehen, das Formel-E-Rennen, das am 10. Juni 2018 in der Innenstadt stattfindet. Das erste Rundstreckenrennen in der Schweiz seit über 60 Jahren.

Das ist die Ausgangslage des Kurzfilms, mit dem Audi Sport die Fans im Vorfeld des Rennens in Stimmung bringt. Die Spannung steigt: Gleich zwei Autos flitzen die Passstrasse hoch. Die Geräuschkulisse: Fahrtwind und das Surren der Elektromotoren. Hochspannung.

Vorne weg fährt der Audi e-tron FE04, ein Formel-E-Rennwagen, wie ihn die beiden Rennpiloten Lucas di Grassi (der amtierende Formel-E-Weltmeister) und Daniel Abt (er hat zwei Wochen vor Zürich den Berliner E-Prix gewonnen) am Renntag durch Zürich steuern werden. Dicht gefolgt vom Audi e-tron Vision Gran Turismo.

Den steuert die Schweizer Rennpilotin Rahel Frey. Auch sie will nach Zürich – und hat noch einen Platz im Auto frei. Und ein Herz für Autostopper: Der Alphornspieler darf mitfahren. Bloss für sein Instrument ist kein Platz: Das Karbon-Horn muss der Formel-E-Bolide aufladen.

Mehr über den Filmdreh am Klausenpass erfahren Sie im Artikel «Höher, schneller, leiser».

e-tron News

Technik, Gesellschaft, Mobilität: Bleiben Sie up to date bei den Themen, die uns in Zukunft bewegen.